Pilates

Was ist Pilates?

Die Bezeichnung PILATES erklärt sich ganz schnell. Der Begründer dieser Trainingsmethode hieß Joseph Hubertus "Joe" Pilates (*1883 Deutschland; † 1967 New York). Der ursprüngliche Name der Pilates-Trainigsmethode lautete "Contrology". Über viele Jahre befasste sich Pilates mit westlichen und östlichen Trainingsmethoden und entwickelte daraus die Pilatesmethode. Ein Training für Körper und Geist.

Die Pilatesmethode ist ein ganzheitliches Körpertraining und bietet eine Vielfalt an Übungen, die unseren Körper von seiner Mitte aus kräftigen, uns beweglicher und ausgeglichener machen. Die Muskulatur wird gezielt gestärkt und gedehnt. Mit Präzision und bewusster Atmung führen diese Übungen zu verbesserter Koordination und Konzentration und steigern u.a. die Ausdauer. Das Training wirkt sich positiv auf die Körperhaltung aus, die Körperwahrnehmung, das Bewusstsein für den eigenen Körper und die Kraft im "Powerhouse" werden gesteigert, was sich schließlich auch in ganz alltäglichen Bewegungen widerspiegelt, wie z.B.: aufrechteres Sitzen, Gehen, Stehen, Treppensteigen usw… und bald kann der Trainierende beobachten, wie sich diese Alltagsbewegungen durch das Pilatestraining zu verändern beginnen.

Prinzipien der Pilatesmethode 
  • Stärkung der gesamten Muskulatur 
  • Dehnung & Lockerung 
  • Sensibilsierung & Körperwahrnehmung 
  • Atmung & Konzentration

Für wen ist Pilates geeignet?
Pilates ist für jeden geeignet, vom Neueinsteiger bis zum Spitzensportler!
Eine Trainingsmethode für Frauen und Männer jeden Alters!
Pilates eignet sich auch sehr gut als ergänzendes Training für Menschen in physiotherapeutischer Behandlung und wird von zahlreichen PhysiotherapeutInnen und ÄrztInnen empfohlen!
Bei körperlichen Beschwerden sollte das Pilatestraining nicht ohne Absprache mit einem Arzt erfolgen.


Jeder Mensch ist anders und jeder Körper ist anders!
 

Jeder Körper trägt eine andere Lebensgeschichte in sich, was sich u.a. auf die Körperhaltung auswirken kann. Im Pilatestraining wird sehr darauf geachtet, genau auf den einzelnen Trainierenden einzugehen und dessen körperliche Stärken und Schwächen zu erkennen. Das Bewusstsein dafür wird genützt, um ein ausgewogenes Trainingsprogramm individuell auf den Trainierenden abzustimmen. Es sind viele Faktoren, die zusammenspielen, wenn es darum geht einen Trainingsplan zu erstellen. Grundsätzlich liegt in der klassischen Pilatesmethode eine bestimmte Reihenfolge an Übungen vor. Viele wesentlich Faktoren bestimmen aber den tatsächlichen Ablauf jeder einzelnen Trainingseinheit, wie z.B.: Trainingslevel, anatomische Bedingungen, Tagesverfassung, Wünsche und Ziele des Trainierendens, u.a.

Was ist das Powerhouse?
Das "Powerhouse" ist im Pilates die Bezeichnung für die Mitte, das Zentrum des menschlichen Körpers. Die Kraft des Powerhouses setzt sich zusammen aus der Muskulatur des Beckenbodens und der tiefen, unteren Bauch- und unteren Rückenmuskulatur.
Generell sind Grundbegriffe und Übungsnamen in der Pilatesmethode weltweit einheitlich auf Englisch.

Pilatestraining im Gruppenkurs
Die Pilates - Gruppenkurse sind ein Training auf der Matte. Die Gruppenkurse dauern in 1070 ein Trimester und in 1220 ein Semester und sind vom Level her aufbauend gestaltet. Es werden verschiedene Kleingräte wie Therabänder, Franklin Bälle, Magic Circle, Pilatesrollen und Triadbälle™ verwendet, um das Training zu vertiefen und abwechslungsreich zu gestalten.

Pilates Personal Training
Im Personal Training trainieren Sie alleine oder zu zweit. Das Training kann individuell auf Ihre Bedürfnisse und Wünsche abgestimmt werden. Viele wesentliche Faktoren wie Trainingslevel, anatomische Bedingungen, Tagesverfassung, Ziele des Trainierenden u.a. bestimmen den Ablauf jeder einzelnen Trainingseinheit. Regelmäßige Einzeltrainings und der Besuch eines Wochenkurses in der Gruppe ergänzen sich wunderbar.

Trio oder Quartet - Personal Training in der Minigruppe auf der Matte statt, Termine auf Anfrage.